Oliver Erlich

Oliver Erlich, geboren 1994 in Baden-Baden, erhielt seinen ersten Cellounterricht mit 11 Jahren bei Ekkehard Opitz (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg). Mit 16 Jahren wurde er in die Vorklasse von Frank-Michael Guthmann an der Hochschule für Musik Karlsruhe aufgenommen, wo er 2013 sein Studium bei Prof. Martin Ostertag begann.
Oliver war drei Jahre lang Mitglied im Landesjugendorchester Baden-Württemberg, später auch als Solocellist. Außerdem spielte er im Young Generation Orchestra mit und ist seit 2015 Mitglied im Gustav-Mahler-Jugendorchester.
Bei ‚Jugend Musiziert‘ erhielt er mehrere Bundespreise in verschiedenen Besetzungen, darunter auch in der Kategorie Cello solo.
Meisterkurse absolvierte Oliver bei Morten Zheuten, Hannu Kiiski, Wen-Sinn Yang, Kristin von der Goltz und Wolfgang Boettcher.
Als Solist trat er mit der Baden-Badener Philharmonie, dem Jugendorchester Baden-Baden, dem Kammerorchester der HfM Karlsruhe, dem Studentenorchester Freiburg und dem Orchester der Sommerakademie Cervo auf.
Februar 2015

Erlich Quartett mit Jaleh Perego, Valentin Ungureanu und Ionel Ungureanu
Cello Quartett mit Julian Bachmann, Kevin Guerro Rondon und Nina Cromm