Valentin Ungureanu

Valentin Ungureanu wurde 1994 in Bad Dürkheim geboren und erhielt schon im Alter von vier Jahren den ersten Geigenunterricht bei seinen Eltern. Nach seinem Jungstudium an der Musikhochschule Köln im Rahmen des “Pre-College-Cologne” studierte er ab 2010 an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Uwe-Martin Haiberg, bevor er 2013 zu Prof. Nachum Erlich an die Hochschule für Musik Karlsruhe wechselte. Dort schloss er im Februar 2015 sein Bachelorstudium mit Auszeichnung ab und wurde nun im Masterstudium aufgenommen.
Sein Können stellte Valentin in nationalen und internationalen Wettbewerben unter Beweis. Darunter finden sich zahlreiche 1. Preise im Rahmen von „Jugend musiziert“ in verschiedenen Altersgruppen und Kategorien. Außerdem gewann er den 1. Preis beim „Councours International de Violon Alexander Galsunov“ in Paris und den 3. Preis des „International Music Competition Jeunesses Musicales“ in Bukarest. Seine Orchestertätigkeit begann mit sechs Jahren als Stimmführer der zweiten Violinen im Orchester des „Jeunesses Musicales“ Österreich und setzte sie in Landesjugendorchestern, den jeweiligen Hochschulorchestern und dem Bundesjugendorchester (zuletzt als stellvertretender Konzertmeister) fort. So kam es zu Auftritten mit namhaften Dirigenten, wie Mario Venzago, Kirill Petrenko, Dennis Russell Davies und zuletzt Sir Simon Rattle.
Durch Meisterkurse bei Prof. Ana Chumachenco, Prof. Bogdan Zvoristeanu, Prof. Mihaela Martin und Prof. Gerhard Mantel ergänzte er sein Studium und sammelte weitere gewinnbringende Erfahrungen.

E(h)rlich Quartett mit Jaleh Perego, Ionel Ungureanu und Oliver Erlich