Florian Heinisch

Florian Heinisch, 1990 in Bachs Geburtsstadt Eisenach zur Welt gekommen, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierunterricht und wurde ab 2000 von Sigrid Lehmstedt in Weimar unterrichtet. Von 2005 bis 2009 nahm er Kompositionsunterricht bei Johannes Schlecht. Von 2010 bis 2014 studierte Florian Heinisch Klavier an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, zunächst bei Dietmar Nawroth, seit 2012 bei Gerald Fauth und schloss dort seinen Bachelor ab. Seit 2014 setzt er sein Klavierstudium bei Professorin Sontraud Speidel in der Masterklasse an der Hochschule für Musik Karlsruhe fort, an der er auch einen Lehrauftrag für das Nebenfach Klavier wahrnimmt. Florian Heinisch erhielt verschiedene nationale und internationale Preise. Neben zahlreichen Engagements in Deutschland führten ihn Auftritte bisher nach Österreich, Italien, in die Türkei und die USA. Neben seinem profunden Interesse an dem „klassischen“ Klavier-Repertoire unter anderem aus Barock, Klassik, Romantik und Impressionismus widmet Florian Heinisch sich intensiv dem Studium und der Interpretation der Neuen Musik, die er oft in kontrastierenden, ungewöhnlichen Programmen den älteren Werken gegenüberstellt. Darüber hinaus ist er auch als aktiver Kammermusiker und Liedbegleiter aktiv und seit 2014 festes Ensemblemitglied im Holznutscher Trio.

Duo mit Farida Rustamova