Henrik Dewes

Seinen ersten Gitarrenunterricht erhielt Henrik Dewes im Alter von 8 Jahren bei dem bolivianischen Gitarristen Ivar Ibanez.
Weitergeführt wurde dieser im klassischen Bereich an der städtischen Musikschule Trier, wo er in den folgenden Jahren auch Unterricht in Schlagzeug, Gesang, Klavier und Musiktheorie erhielt. Seit 2012 studiert er an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Andreas von Wangenheim Konzertgitarre und Schulmusik.
Im Rahmen dieses Studiums erhielt er auch Unterricht bei dem Lautenisten Rosario Conte und besuchte Meisterkurse bei Marco Socias, Gabriel Bianco, Pavel Steidl, Jens Stibal, Thomas Offermann und Maurizio Grandinetti.
Er beschäftigt sich intensiv mit zeitgenössischer klassischer Musik. Zwischen Oktober 2015 und August 2016 spielte er mehrere Uraufführungen, u.a. das multimediale Stück „Goyas Hände“ von Tobias Klich für Gitarristen und Video. Als Solist wirkte er im Ensemble für Neue Musik der Musikhochschule Karlsruhe bei der Aufführung des Stücks „…zwei Gefühle…“ von Helmut Lachenmann mit.
Seine Band „Mantra Mantra“ wurde im Juni 2016 gegründet und bewegt sich im Bereich der experimentellen Popmusik.
Henrik Dewes ist DAAD-Stipendiat und besuchte als solcher mehrfach die Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Palazzo Ricci in Montepulciano.

Duo mit Timur Osmanov (Querflöte)