Carlotta Lipski

Carlotta Lipski wurde im November 1994 in Konstanz geboren und wuchs mit Ihren 4 Geschwistern in einer musikalischen Familie auf. Im Alter von sechs Jahren begann sie mit Cellounterricht und bald darauf in der Jugendkantorei unter Prof. Markus Utz im Chor zu singen.
Mit 15 Jahren erhielt sie ihren ersten Solo-Gesangsunterricht. Zunächst in Konstanz bei Ruth Frenk und später im Förderprogramm und als Vorstudentin am Konservatorium in Winterthur/Schweiz bei Dorothee Labusch.
Parallel zur Gesangsausbildung schloss sich Klavierunterricht bei Anna Gandelman und Franziska Gallatti an. Ihre Leidenschaft für die Chormusik pflegt Sie viele Jahre als Ensemble-Mitglied des Landes-Jugendchors Baden-Württemberg (Prof. Dan-Olof Stenlund).
Nach dem Abitur mit Musikprofil studiert Carlotta seit April 2015 an der Karlsruher Hochschule für Musik bei Professor Hanno Müller- Brachmann Gesang und seit dem Sommersemester 2016 auch Oper.
Carlotta hat Interesse an den verschiedensten Musikrichtungen. So nahm sie im Rahmen ihres Studiums schon an unterschiedlichen Meisterkursen wie der historischen Aufführungspraxis bei Alessandro De Marchi, Jazzgesang bei Liv Solveig Wagner oder dem Erarbeiten von Wolfgang Rihms Werken gemeinsam mit dem Komponisten selbst teil. Auch außerhalb der Hochschule arbeitete Sie in Meisterklassen mit Künstlerinnen wie Christiane Libor und Juliane Banse.

Im Januar 2016 gewann Sie den 2. Preis im Wettbewerb um den Rainer-Koch-Gedächtnispreis des Kulturfonds Baden e.V. für die eindrucksvollste Interpretation eines Werkes von Wolfgang Rihm.

Trio mit Hyun-Hwa Park (Klavier) und Lorenzo de Cunzo (Bariton)