Hyun-hwa Park

Hyun-hwa Park wurde 1987 in Südkorea geboren. 2006 nahm sie an der Kyung-Hee University ihr Bachelor-Musikstudium auf und schloss es 2010 ab. Im Oktober 2012 begann sie an der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf ihr Masterstudium im Hauptfach Klavier und schloss dies im März 2015 mit Auszeichnung ab.
Seit Oktober 2015 studiert sie Master Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Hartmut Höll und Prof. Mitsuko Shirai. Ab Wintersemester 2017/2018 beginnt sie ein Solistenexamen-Studium an der Hochschule für Musik Karlsruhe.
Konzerte gibt sie solistisch, mit Orchester oder im Ensemble, national und international: in der Youngsan Art Hall in Seoul, in Düsseldorf, Erkrath, Hofheim, Strasbourg, Baden- Baden und Karlsruhe. Des Weiteren arbeitete Park als Korrepetitorin in der Oper „Street Scene“ von Kurt Weill in Düsseldorf, im Rahmen des Zeitgenuss Festivals im Oktober 2016 in Karlsruhe, im Festspielhaus Baden-Baden sowie beim G20 Gipfel im März 2017 mit dem Vokalensemble Rastatt. Im Mai 2017 gab sie im Rahmen des Stipendiums der Riemschneider-Stiftung mit der Mezzosopranistin Luise von Garnier einen Liederabend auf dem Kultur Gut Dönkendorf in Mecklenburg-Vorpommern.
Wichtige musikalische Anregungen erhielt Park durch Meisterkurse bei Günter Ludwig, Anne Le Bozec, Daniel Fueter, KS Christa Ludwig, Dieter Schnebel, Paulina Tukiainen, KS Andreas Schmidt und Wolfgang Rihm.
Während ihres Studiums wurde sie von der Studienstiftung des Freundeskreises Karlsruhe gefördert und war Aufenthaltsstipendiatin des Brahmshauses Baden-Baden. Zudem ist sie seit Oktober 2016 Stipendiatin der Live Music Now Stiftung Oberrhein. Im Januar 2016 gewann sie beim Wettbewerb des Rainer-Koch- Gedächtnispreises den ersten Preis in der Kategorie Neue Musik.

Trio mit Carlotta Lipski (Sopran) und Lorenzo de Cunzo (Bariton)