Julius Wille

Julius Maria Wille, geboren 1993 in Stuttgart, erhielt ersten Posaunenunterricht im Alter von elf Jahren. 2013 nahm er sein Studium an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Werner Schrietter auf, wo er, ab 2015 als Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes, 2017 seinen Bachelorabschluss machte; seither studiert er im Masterstudiengang. Weitere Impulse erhielt er durch Henning Wiegräbe, Prof. Niels-Ole Bo Johansen, Prof. Jonas Bylund, Charles Tout, Tobias Burgelin und Frank Szathmáry-Filipitsch. Er kann schon auf reiche Orchestererfahrung zurückblicken, darunter Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz“, Junge Deutsche Philharmonie, Münchner Philharmoniker (Bühnenmusik) und Polnische Kammerphilharmonie Sopot.

Posaunenquartett mit Neven Derrien-Maze, Akari Yamane und Paul Henzler