Matias Ferreyra

Der Pianist Matías Ferreyra, geboren 1987 in San José, Uruguay, begann bereits in jungen Jahren seine musikalische Ausbildung im Fach Klavier. 2005 wurde er an der Musikhochschule von Uruguay im Studiengang Bachelor Klavier aufgenommen. An der Hochschule für Musik Aragón in Zaragoza absolvierte er einen Aufbaukurs im Fach Klavier und wurde danach Student von Professor Dimitri Bashkirov an der Königlichen Musikhochschule in Madrid, wo er seine musikalische Ausbildung erweiterte. Seit April 2013 besucht Matías Ferreyra an der Musikhochschule in Karlsruhe ein Master-Studium im Fach Klavier bei Prof. Dr. h.c. Kalle Randalu. Der junge Pianist ist Preisträger mehrerer Wettbewerbe: ersten Preis beim Klavierwettbewerb “Ateneo de Montevideo” von Uruguay, sowie den zweiten Preis beim Klavierwettbewerb Eliane Richepin und den dritten Preis beim Klavierwettbewerb Cesar Cotinas. Solokonzerte gab er bereits in den wichtigsten Sälen Uruguays und Spaniens. Seit 2013 tritt er auch regelmäßig in Deutschland auf. Matías Ferreyra war bei den XIX. Internationalen Festspielen an der Universität für Kunst von Santa María in Brasilien und bei den Zicosur MERCOSUR Festspielen für junge Künstler in Chile zu hören. Er besuchte Meisterkurse für Klavier und Kammermusik bei Aquiles DelleVigne, John Solomons, Raphael Lustchevsky, Ana Jastrzebska, Robert Seidel, Mikhail Voskresensky, Ferenc Rados, Ralph Gothóni, Máhrta Gulyás und Luis Fernando Pérez. Er ist Stipendiat von Yehudi Menuhin Live Music Now Oberrhein e.V. sowie dem Freundeskreis der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Duo mit Sofia Mara